Ivy


Trotz unserer Hunde (Leonberger und Tervueren) und zwei Katzen hatte ich je länger je mehr das Gefühl, mein beschauliches Pensionistendasein mit einer neuen Aufgabe aufwerten zu müssen. Da ich zeitlebens schon immer sehr hundeaffin war, Platz und Zeit genug vorhanden sind, lag der Aufbau einer kleinen Zucht nahe. Es sollte allerdings etwas Besonderes sein, sprich eine seltene Rasse. Nach längeren Recherchen stiess ich auf das Nederlandse Kooikerhondje. Charakter, Aussehen und Grösse dieser Rasse haben mich sofort angesprochen. Nachdem mir mein Mann seine uneingeschränkte Unterstützung zusagte, war der weitere Weg klar.

Nach längeren Bemühungen stiess ich auf die Zuchtstätte von Beate van Schelve/Wolfgang Brüner, die mir in jeder Hinsicht sehr zusagte. Nach Kontaktaufnahme und Offenlegung unserer persönlichen und wohnlichen Situation wurde ich auf die Warteliste genommen. Endlich - nach Ablauf eines Jahres - wurde ich beim I-Wurf berücksichtigt. Mit einer guten Freundin machte ich mich Anfang Juli 2017 auf die 14-stündige Autofahrt, um die kleine Fellnase abzuholen. Der Weg war lang und ziemlich beschwerlich, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt; wir alle - Mensch und Tier - sind mit dem Nachwuchs sehr glücklich!


Ivy-Balea vom Kooikerbeis, gew. 23.04.2017

Untersuchungsergebnisse:
  
Von Willebrand/ENM: frei
Patella: frei
Augen: o.B.
Gebiss: komplette Schere
Grösse: 39 cm

Ahnentafel
Ivy Ivy Ivy